Dr. Heart

Healthtalk

BKV Info

BKG

KHS BB

KHS BB
.

salt

ard

Kardiologie

bbgk

VEmaH

ProBeweis

scd deutschland

aps-ev + Schlichtungsstelle

jkb

DHZB + Charité

zurück ins leben

CRO

Anamnese- und Untersuchungsbogen

Pflege-Thermometer 2018

kliniksimulator

CIRS Bayern

Gender Medizin

lebensmittelwarnung.de

idw

HEUTE: Berliner Halbmarathon 2018: Deine Stimme zählt

Medizin am Abend Berlin Fazit: Outsport

Europäisches Forschungsprojekt gestern  gestartet
 
Die Deutsche Sporthochschule Köln forscht im Rahmen eines EU-Projektes zu den Erfahrungen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen im Sport.

Begleitet wird die Studie von der Social-Media-Kampagne #yourvoicecounts, die zur Teilnahme an der europaweiten Online-Befragung motivieren soll.
Outsport-Umfrage - Deine Stimme zählt!



Outsport-Umfrage - Deine Stimme zählt!

Das Projekt verfolgt das Ziel, Strategien und Maßnahmen zu entwickeln, um Diskriminierung und Gewalt im Sport aufgrund der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität entgegen zu wirken. Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen und Intersexuellen (LGBTI) soll auf diese Weise die Teilnahme am Sport auf allen Ebenen erleichtert werden.

Als Grundlage für die Entwicklung dieser Maßnahmen führt das Institut für Soziologie und Genderforschung der Deutschen Sporthochschule Köln unter der Leitung von Professorin Dr. Ilse Hartmann-Tews eine wissenschaftliche Studie durch.

Die europaweite Online-Befragung richtet sich an alle LGBTI, die älter als 16 Jahre sind und in der Europäischen Union Leben. Auch sportlich inaktive Personen sind ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen. Erste Ergebnisse werden Ende 2018 veröffentlicht (www.out-sport.eu).

Für eine weitreichende Verbreitung des Fragebogens startet zeitgleich die Kommunikationskampagne #yourvoicecounts. 

Über Soziale Medien und weitere Informationskanäle werden Fotos und Videos mit bekannten FürsprecherInnen veröffentlicht, die zur Teilnahme an der Studie aufrufen.

Outsport wird über das Förderprogramm Erasmus+ durch die Europäische Kommission finanziert.

Das Verbundprojekt wird in Zusammenarbeit von fünf europäischen Partnern durchgeführt:

Italian Association for Culture and Sport (AICS), LEAP Sports Scotland, Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit (VIDC), FRIGO Hungary, Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS Köln).

Zur Online-Umfrage:

Die europaweite Online-Umfrage in sechs verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Ungarisch) kann unter folgendem Link abgerufen werden:  

https://ww2.unipark.de/uc/Projekt_Outsport/ed19/

Informationsmaterial:

Das gesamte Informationsmaterial der Kampagne ist hier abrufbar:  


http://www.out-sport.eu/?page_id=2585&lang=de


Medizin am Abend Berlin DirektKontakt
www.medizin-am-abend.blogspot.com









Über Google: Medizin am Abend Berlin 
idw - Informationsdienst Wissenschaft e. V.

Univ.-Prof. Dr. phil.
Ilse Hartmann-Tews
Institut für Soziologie und Genderforschung
Tel.: 0221 4982-3770
i.hartmann@dshs-koeln.de

Sabine Maas Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Postfach
50927 Köln
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
E-Mail-Adresse: presse@dshs-koeln.de

Sabine Maas
Telefon: 0221 / 4982-3850
Fax: 0221 / 4982-8400
E-Mail-Adresse: pressestelle@dshs-koeln.de



Weitere Informationen für international Medizin am Abend Berlin Beteiligte
http://www.out-sport.eu

https://ww2.unipark.de/uc/Projekt_Outsport/ed19/


http://www.dshs-koeln.de



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen